Schlagwort-Archiv: Mama

7 Monate

Jonas ist jetzt schon 215 Tage oder auch 7 Monate alt.

Im letzten Monat ist viel passiert.
* Jonas hat 2 Zähne, der dritte schimmert schon durchs Zahnfleisch.
* Er möchte fast nur noch sitzen, kippt dabei aber noch ab und zu zur Seite um.
* Er sitzt zum Frühstück im Hochstuhl und isst Brötchen und Kekse, hat aber auch schon Melone, Apfel und Banane probiert.
* Mittlerweile brabbelt Jonas den ganzen Tag und man kann schon Wörter wie „Papa“ oder „Mama“ heraushören. Der Brei ist immer mal wieder „bäh“.
* Außerdem kann Jonas jetzt „winke winke“ (winken) und „nein nein“ (den Kopf schütteln).

Mein erstes Weihnachten

21.12.: Papa hat den Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Später dann Besuch von Anja und Ronny.

23.12.: Besuch von Anja. Ich habe mich so auf den Weihnachtsmann gefreut, dass ich nicht einschlafen konnte.

24.12.: Besuch von Oma und Opa. Nach dem Mittagessen sind Opa, Mama und ich spazieren gegangen, leider bin ich dabei eingeschlafen und habe so auch noch den Weihnachtsmann verpasst. Die Geschenke, die er da gelassen hat, durfte ich nach dem Kaffeetrinken aufmachen. Darunter waren ein Teppich mit den *Lieben Sieben*, 1 Kipper, 1 Beißring, Bettwäsche, 2 Bücher und 2 T-Shirts. Abends wollte ich dann nicht schlafen, um ihn nicht wieder zu verpassen.

25.12.: Omas Geburtstag. In Hermsdorf war der Weihnachtsmann auch und so gab es wieder Geschenke für mich. Meine Tante hat mir den Weihnachtsbaum mal genauer gezeigt. Die Nadeln haben zwar ganz schön gepiekst, ich habe aber trotzdem mal probiert, was passiert, wenn ich daran ziehe – der Baum kippt um. Außer einer kaputten Kugel und Wasser auf dem Parkett ist aber nichts passiert. Entschuldigung, Oma und Opa, ich mache das nie wieder.

26.12. Besuch in Hettstedt. Auch hier gab es viele Geschenke (Kuscheltiere, CD-Player, Sachen, Geld).

Einen guten Rutsch und ein schönes Jahr 2010
wünschen Jonas, Mama & Papa

Heute kommt der Weihnachtsmann …

Na und? Ich bin schon ein halbes Jahr da.

Da ich zur Zeit lieber unter meiner Babywippe hänge, als darin zu sitzen, hatte Papa die Idee, mich mal in meinen Hochstuhl zu setzen. Das ist super, weil man von dort oben prima *Mama-oder-Papa-Heb-auf* spielen kann. Sie heben einfach alles auf, was ich so runter schmeisse. Papa hat mir sogar Geld geboten, wenn ich mein Spielzeug in Mamas Richtung werfe. PAAAAPAAAAA? Wo ist mein Geld?

Ich liebe es zu telefonieren, da kann man ganz toll Tasten drücken und auch mal laut in den Hörer quiecken.
Seit ein paar Tagen mache ich *winke winke*.

Weil das alles ganz schön anstrengend ist, habe ich beschlossen, nicht mehr auf meinen Mittagsschlaf zu verzichten. Wenn Mama mich nach dem Essen in mein Bett legt, schlafe ich (fast) ohne meckern ein. Gestern habe ich sogar eine ganze Stunde geschlafen.

Gestern war Familie Böttcher aus Berlin da. Dort war der Weihnachtsmann schon eher und hat bei ihnen Geschenke für mich abgegeben. Einen Baby-Hopser, ein paar Spielwürfel und 2 T-Shirts.

Vielen Dank lieber Weihnachtsmann, aber bitte auch noch zu uns kommen. Ich bin schon so gespannt, wie du aussieht und was du alles mitbringt.

Liebe Grüße
Euer Jonas

Besuch bei Sandra und Luana

Heute war ich mit Oma und Mama bei Sandra und Luana in Dannigkow.

Zuerst haben wir auf meiner Spieldecke gespielt, aber nachdem mich Luana (aus Versehen) gehauen hat, hatte ich dazu keine Lust mehr. Mir war eher danach zu weinen. Mama hat mich getröstet und die „Großen“ haben lecker gefrühstückt. Ich habe das Geschehen aus meinem Babywippe – Beobachtungsposten verfolgt. Offensichtlich haben meine Beobachtungen dazu geführt, dass ich meinen Mittagsbrei essen sollte. Da ich heute aber keine Lust auf Karotte mit Kartoffeln hatte, habe ich den Brei lieber in meinem Gesicht und auf meinem Body verteilt.

Nach dem Essen war ich auch ordentlich müde. Luni haben sie einfach in ihr Bett gesteckt und sie hat so geschlafen. So einfach mache ich es nicht, daher sind wir wieder nach Hause gefahren. Natürlich bin ich nach kurzer Zeit dann auch eingeschlafen.

An Sandra und Family: Ich hoffe, dass wir uns bald wieder sehen – aber beim nächsten Mal ohne Hauen von Luni. :)

Am Abend gab es zum ersten Mal auch Brei, aber kein Gemüse wie mittags, sondern Grießbrei. Ich muss erstmal schauen, ob mir der wirklich schmeckt. Vielleicht war ich einfach viel zu müde, um zu essen, der Tag war ja anstrengend.

Liebe Grüße
Euer Jonas

Vier Monate und schon soooo… groß

Jonas ist jetzt schon 4 Monate alt! Das *Haar-Problem* hat sich inzwischen erledigt, die Haare auf dem Kopf sprießen von Tag zu Tag und sind schon ohne Lupe erkennbar :). Er wächst und wächst und wächst. Leider ist das nicht immer so gut, denn er passt schon eine Weile nicht mehr in die „Schale“ vom Kinderwagen. Daher musste ein Thermofußsack her, damit er sich wieder besser ausbreiten kann.

Natürlich hat er sich seit der Geburt nicht nur im Aussehen verändert – in dieser Zeit hat Jonas auch sehr viel gelernt. Er kann schon richtig laut erzählen und lachen, aber genauso laut meckern, wenn ihm etwas nicht gefällt. Seit kurzem quiekt er, wenn er sich freut. Mittags isst er mit Begeisterung seinen Brei. Er zieht sich gern an allem hoch, um zu sitzen und steckt alles in den Mund, was in greifbarer Nähe ist. Wenn es mal die Finger von Mama oder Papa sind, müssen sie auch schon mal leichte Schmerzen ertragen können, denn auch wenn die Kauleiste noch eher Hartgummi-ähnlich ist, zwiebelt der Biss schon ordentlich. Abends schläft er pünktlich um 19 Uhr brav in seinem Bettchen. Ein lieber Junge!

So weit die Berichterstattung von der Babyfront. Neue Bilder gibt es in Kürze…

Es grüßen die Eltern