Uuuuuuuuurlaub! (50 Monate)

Am 27.07. waren wir mal wieder zu Besuch in Hettstedt – danach ging es wieder zur Wassergewöhnung. Am 31.07. musste wir leider Abschied von meiner Erzieherin Franziska „feiern“. Zum Glück habe ich ja noch meine Kerstin und auch Kathrin ist öfter mal bei uns. Eine Woche später habe ich mal wieder bei Oma und Opa übernachtet. Oma und Opa habe mich auch zum Schwimmen gefahren. In Hermsdorf durfte ich dann im Garten mit dem Schlauch spritzen und plantschen.

Im Mai waren wir ja schon auf Mallorca und nun sind Sommerferien, die wir daher nur zu Hause verbringen. Aber das war trotzdem toll. Zum Start war ich mit Mama, Papa, Noah und den Schwerdtfegers (Lydia, Frank und Henry) im Rademacherbad. Noah ist leider ganz doll hingefallen und hat viel geblutet – ich habe gut mitgelitten. Am 06.08. was ich zur Playmobilausstellung im Allee Center und Eis essen im Börde Park. Am nächsten Tag sind wir alles mit mit Oma und Opa nach Thale in den Zoo, zum Hexentanzplatz. Mit Opa bin ich dann einmal auf der Sommerrodelbahn gefahren. Damit Oma und Opa sehen wie toll ich mich entwickle, haben wir auch Hettstedt mal wieder besucht. Samstag war dann wieder Schwimmtag. Am 11.08. hat Papa sein versprechen eingelöst und wir waren das erste mal Zelten (bei Oma und Opa im Garten).

Nach ein paar Tagen Ruhe startete unsere kleine Tour nach Norden. Am 15.08. waren wir im Serengeti Park – hier gabs viele Tiere, Karussells und lecker Essen. Im Anschluß ging es direkt weiter nach Hamburg zu Thomas, Katja, Johan & Frida. Die haben sich ein tolles Haus gebaut und mit Johan konnte ich super spielen. Am darauf folgenden Tag sind wir nach Hamburg rein und haben uns in Hagenbecks Tierpark mit Anja (eine ehemalige Kollegin von Papa) getroffen. Danach in den „Bonscheladen“. Ohne viel Pause gings gleich weiter in den Park „Planten un Blomen“, wo wir Micha & Christina getroffen haben.

Am Samstag sind wir mit der S-Bahn nach Hamburg in die Innenstadt gefahren. Mit der Elbfähre ging es von den Landungsbrücken bis Finkenwerder. Am Elbstrand in Ovelgönne haben wir uns dann etwas ausgeruht. Auf dem Rückweg zu Thomas gab es lecker Eis und zum Ausklang des Tages haben wir den Spielplatz noch unsicher gemacht.

Best of Kindermund:
„Du bist meine allerliebste Mama“
„Cool“
„Okay?“
„Ich will nicht, dass Noah mein kleiner Bruder ist. Ich will dass Noah mein großer Bruder ist.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>