Archiv für den Monat: Januar 2012

31 Monate

Da es auch im Kindergarten bei Regen keinen Spaß macht raus zu gehen, hat Jonas dort in der letzten Zeit viel gemalt, gesungen und Gedichte/Sprüche gelernt.

Vor den Morgenkreis:
Leis, leis, leis, wir schliessen einen Kreis.
Wir reichen uns die Hände,
vom Anfang bis zum Ende.
Leis, leis, leis, wir schliessen einen Kreis.

Begrüßung beim Morgenkreis:
Guten Morgen, ein neuer Tag beginnt. Dann freuen wir uns alle, dass wir zusammen sind.

Zum Essen:
Piep Piep Piep recht guten Appetit

Sprüche:
Igels machen sonntags früh
eine Segelbootpartie.
Und die Kleinen jauchzen froh,
denn das Boot das schaukelt so.

Fallt nicht raus, ruft Mutter Igel,
denn ihr habt ja keine Flügel.
Wenn ihr dann ins Wasser fallt,
uh – da ist es nass und kalt!

******

Blätterfall, Blätterfall.
Bunte Blätter überall.
Raschel, raschel, es wird kalt.
Und der Schnee bedeckt sie bald.
Blätterfall, Blätterfall.
Bunte Blätter überall.

Lieder:
Schneeflöckchen Weißröckchen (WARUM kommst du…)
LaLeLu (Singt er auch Noah vor)
Alle meine Entchen (schwimmen auf mein See…)
Feuerwehrmann Sam-Lied

Lieblingsfrage: Warum?

Auch sonst ist wieder viel passiert. Unter anderem hat Jonas zum ersten Mal zusammen mit Noah in der kleinen Wanne gebadet.
Papa war weg (in München) und dafür Oma da. Außerdem spielt Jonas den ganzen Tag Feuerwehrmann.
Jonas ist jetzt (21.01.) 1 m groß.

Neuzugang im Zoo

Am Wochenende hatten wir wieder jede Menge Spaß.
Samstag waren wir erst im Flora Park, wo ich mich in jedes Kinderfahrzeug gesetzt habe. Danach gabs ein leckeres Eis bei Zarek.
Sonntag haben wir uns ganz dick angezogen und sind alle zusammen in den Zoo gefahren. Dort waren wir mit Henry, Lydia und Frank verabredet, um uns das Baby-Spitzmaulnashorn anzuschauen, was am 24.12.2011 in Magdeburg geboren wurde. Nachmittags ging es dann zu Oma und Opa.

Happy New Year

Gestern durfte ich mit Papa und Opa knallern. Erst haben wir Kullern (Knallerbsen) auf den Boden geschmissen und dann hat Papa bunte Raketen in die Luft geschossen. Die erste Rakete habe ich zwar verpasst, weil ich nicht wusste, dass man in die Luft guckt, aber die anderen beiden waren toll.

Nachts war es draußen ganz laut, aber ich habe trotzdem weitergeschlafen.

Wir wünschen allen ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Jonas mit Mama, Papa und klein Noah