Archiv für den Monat: Juli 2011

25 Monate & Wollys Party

Dieses Wochenende haben wir Corinna, Onkel *Holly* (eigentlich Wolly, aber irgendwie verwechsel ich das immer) und Niclas besucht. Besonders toll fand ich, dass Opa Gerald, Marian, Saskia und Levin auch da waren. Oma Christiana ist leider immer noch bei der Kur.

Weil Wolly seinen 40. Geburtstag ganz groß feiern wollte, hat er eine ganz tolle Party gegeben.
Neben leckerem Essen, gab es auch eine tolle Hüpfburg und ganz viele Kinder. Als ich dann so müde war, das ich kaum noch geradeaus laufen konnte, ging es mit Papa zurück ins Haus von Corinna und Wolly.

Am nächsten Morgen war dann noch genug Zeit um ausgiebig mit Niclas und Levin zu spielen.

Ein seltsames Wochenende

Eigentlich hatte unser Wochenende ganz toll angefangen. Freitag war Opa zum Kaffee da und danach ging es mit ihm zum Spielplatz. Dort haben wir Jitka und Nadine getroffen. Opa hat dann mit uns Abendbrot gegessen und mich dann gebadet.

Der Samstag war dann nicht ganz so toll. Sandra und Carmen, die 2 Mädels vom Bäcker, hatten dort ihren letzten Arbeitstag. Nachmittag waren wir erst Eis essen und danach noch ein bischen Shoppen. Da Mama und Papa dann meinten, dass ich Fieber hab, ging es zurück nach Hause. Dank meiner Backenzähne, die sich immer noch nicht zeigen wollen, hatte ich nachts bis zu 40,4 Grad Fieber.

Trotz langer fiebriger Nacht waren wir am Sonntag in Hettstedt. Mir ging es den ganzen Tag recht gut. Meine Zähne taten erst wieder auf der Fahrt nach Hause weh und ich bekam wieder Fieber. Da die Nacht dann aber wieder ruhig war, durfte ich Montag wieder zu den Kindern in der Krippe.

Beim Kinderkardiologen

Da mein Kinderarzt ab und zu Herzgeräuche bei mir gehört hat, hat er uns zum Kinderkardiologen überwiesen.

Zuerst wurde ich von einer netten Schwester gemessen. Ich bin jetzt 93cm groß. Dann sollte ich mich auf die Waage stellen. Dazu hatte ich aber keine Lust und so hat sich Mama mit mir zusammen gewogen. Ich wiege jetzt 15kg. Danach ging es zum EKG, das fand ich gar nicht lustig. Zuerst wurden komische Aufkleber auf meine Brust geklebt und dann das ganze auch noch verkabelt. Bevor wir dann zum Doktor konnten, wollte die Schwester mir dann noch ein komisches Ding an den Finger heften, damit sollte meine Sauerstoffsättigung im Blut gemessen werden. Ich habe aber meine Hand einfach nicht hingegeben, sodass sie dann am Fuss gemessen hat.

Der Kardiologe hat zuerst meint Herz abgehört und es dann mit dem Ultraschallgerät genau abgeschaut. Später hat er Mama dann alles genau erklärt. Ich habe ein kleines Loch zwischen den Ventrikeln und mitschwingende Sehnenfäden, die für die Herzgeräuche verantworlich sind. Beides ist gar nicht schlimm, sodass ich auch nicht nochmal zur Kontrolle muss.