Archiv für den Monat: September 2009

Der Star des Wahllokals

Heute sind Bundestagswahlen. Bei dieser Gelegenheit haben meine Eltern und ich das erste mal die Manduka Babytrage genutzt. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob ich das mag, aber nach und nach gefiel es mir immer besser. Auf dem Weg zum Wahllokal haben wir einen kurzen Zwischenstopp beim Bäcker gemacht und Frühstücksbrötchen gekauft.

Im Wahllokal selber hatten die Damen vor Ort eine Menge Spaß und ich glaube wenn es nach denen gegangen wäre, hätte ich allein aus Sympathie ein paar Kreuze machen dürfen. Aber leider bin ich noch nicht ganz wahlberechtigt, daher habe ich das Wählen Mama und Papa überlassen.

„Egal wen man wählt, nichts ändert sich…“ So die Worte von Sido zum Thema Wahlkampf vor ein paar Jahren. Inzwischen scheint auch er erkannt zu haben, dass dies nicht die richtige Einstellung sein kann und macht inzwischen Werbung für die Wahlen.

Wer immer noch nicht weiß, wen er wählen soll, kann wie jedes Jahr den Wahl-O-Mat nutzen. Aber seht das nur als Untersützung für Eure Entscheidung und verlasst Euch nicht 100% auf das Ergebnis.

Drei aufregende Monate

Hallo,

ich habs endlich geschafft, heute bin ich 3 Monate alt. Seit meiner Geburt habe ich viel erlebt und noch mehr gelernt. Außerdem habe ich viele Menschen kennengelernt. Meine Familie, Freunde und Bekannte meiner Eltern, aber auch ganz viele andere.

Vor kurzem habe ich endlich herausgefunden, dass ich Hände und Füße habe. Seit dem stecke ich alles in den Mund, was ich in die Finger bekomme. Mit den Beinen und Füßen kann man prima Schwung holen, um sich zur Seite zu rollen. Heute morgen hab ich es dann zum ersten Mal geschafft, mich 180° auf den Bauch zu drehen. Leider steckte ein Arm dann noch unter mir fest. Aber ich bekomme schon irgendwann raus, wie das noch besser funktioniert.

Mittlerweile schaffe ich es immer öfter dem Schaukeln meines Kinderwagens zu widerstehen, sodass ich nicht einschafe und auch mal was von der Welt sehe. Wenn ich schon einschlafen muss, dann nur beim Stillen oder auf dem Arm von Papa. Nur 2 mal bin ich aus Versehen eingeschlafen, nachdem mich Mama einfach ins Bett gepackt hat.

Ich bin schon gespannt, was die nächsten Monate neues für mich bringen werden. Mama hat etwas von Brei erwähnt, naja ich weiß ja nicht…

Liebe Grüße
Euer Jonas

Und übrigens: In 3 Monaten ist Weihnachten.

Oh mein Gott – Meine Haare fallen aus!

Wer aktuelle Bilder von mir genauer betrachtet, kann feststellen, dass ich eine Menge Haare verloren habe bzw. noch dabei bin, sie zu verlieren. Haarausfall und das schon mit nicht mal 3 Monaten? Alles halb so schlimm. Sowas ist bei Babys als normal zu betrachten.

Hier der Grund: Haare wachsen in zwei Phasen – Wachstum und Pause. Bei Babys kommen alle Haare gleichzeitig in die Pausenphase. In dieser Phase verlieren viele Baby alle oder einen  großen Teil der Haare. Das liegt nach Meinungen von Wissenschaftlern an Hormonschwankungen.  Vor der Geburt hat das Baby von der Mutter viele Sexualhormone. Diese verringern sich nach der Geburt sehr schnell und schon geht es los mit dem Haarausfall. In dieser Phase bildet sich oft Milchschorf – auch das ist normal. Hier kann eine ganz weiche Babybürste vorbeugend bzw. lindernd wirken.

Worüber sich Eltern nicht wundern sollten, ist die Tatsache, dass die nachwachsenden Haare auf einmal ganz anders aussehen als die Ursprünglichen. Tun kann man dagegen nichts. Einfach abwarten. Unter Umständen haben manche Babys auch nur örtlich kahle Stellen. Hier ist meist die Schlafposition der Grund. Auch das erledigt sich später wieder.

Tritt nach den ersten 6 Monaten ein massiver Haarausfall auf, sollte man sich zur Sicherheit lieber zum Arzt begeben, da die Möglichkeit besteht, dass ein medizinisches Problem vorliegt.

2x Annett, 1x Olli,1x Thomas und 2x Familie

Auftakt zu einer sehr spannenden Woche machte Annett mit Ihren Besuch am Dienstag. Leider konnte ihr Olli wegen der Arbeit nicht dabei sein. Also haben wir die Beiden gleich nochmal zum Wochenende eingeladen. Es gab wieder tolle Geschenke. Danke dafür!

Mittwoch kam Onkel Thomas. Auch hier gab es wieder schicke neue Sachen. Unter anderem eine neue Latzhose und eine Jacke! Seit heute schlafe ich auch in meinem richtigen Bett.

Samstag Mittag haben wir die Eltern und die Schwester von Papa getroffen und waren erst lecker Essen, dann ein wenig Shoppen und später gab es noch einen Besuch im Eiscafe. Ich war die ganze Zeit lieb! Am Abend habe ich dann endlich auch Olli kennengelernt. Das wäre sicher auch ein prima Papa. *zwinker*

Am Sonntag haben wir uns dann gemütlich in den Garten bei Oma und Opa in Hermsdorf gesetzt. Nach leckeren Bienenstich haben wir das Wochenende mit lecker Gegrilltem abgerundet.

Mama und Papa haben bestimmt 1kg zugenommen, aber ein bisschen Winterspeck schadet ja nicht. Bilder für die Galerie folgen dann noch heute Abend.

Bis dahin – Euer Jonas

Immer etwas Neues

Hallo liebe Leser!

Die letzten Tage und Wochen habe ich Riesenfortschritte in meiner Entwicklung gemacht!

Ich kann jetzt super auf dem Bauch liegen und mich abstützen. Mein Köpfchen halte ich dabei ganz fest ohne wackeln. Auch lache ich inzwischen herzlich laut, wenn man Spaß und Schabernack mit mir treibt.

Dann habe ich da noch so einen Kasten entdeckt, da flimmern immer bunte Bilder. Vielleicht nennt man es deswegen Flimmerkiste? Leider darf ich – wenn überhaupt –  nur ganz kurz gucken. Mama und Papa sagen, dass ich noch zu jung dafür bin und ich später noch genug davon sehe.  Da muss ich wohl mit leben…

Ansonsten trainiere ich schon leidenschaftlich gern sitzen. Aber das darf ich auch nur ganz wenig, weil meine Wirbelsäule noch nicht so weit ist. Immer wieder gibt es Verbote. Menno. Naja aber wenigstens das Hochziehen erlauben sie mir kurz. Da oben hat man ja einen besseren Ausblick als im Liegen.

Grüße Euer Jonas