18 Monate oder Wann kommt der Weihnachtsmann

Endlich ist Heilig Abend, der Weihnachtsbaum ist geschmückt, die Ente im Bauch und Oma und Opa sind auch da. Weil ich so lieb war, hat mir der Weihnachtsmann ganz viele Geschenke gebracht.
U.a. Meisterhandwerker Manny, eine Nachttischlampe, eine elektrische Thomas-Lokomotive, ein Abschleppauto, ein Schlagzeug, Babyfilzstifte (die wirklich überall wieder auswaschbar sind), Timmy – das Einschlafschaf und Futter für meine Spar-Kuh.

Heute bin ich außerdem genau 18 Monate. Ich weiß mittlerweile genau, was ich will. Das mache ich Mama und Papa mit *möcht ich“ oder „möcht ich nicht“ klar. Ich kann jetzt ganz alleine essen. Da ich niemanden lange sitzen sehen kann, ist mein neuster Lieblingssatz „komm mal mit“. Fleisch mag ich gerade gar nicht, dafür mag ich „Puma“ (Pommes) um so mehr. Die Kinder und Erzieher in der Kinderkrippe kann ich jetzt prima auseinanderhalten und sie auf Fotos zeigen.

Ein Gedanke zu „18 Monate oder Wann kommt der Weihnachtsmann

  1. Opa Gerald

    Stimmt! Die Ente war sehr lecker und Jonas bei Auspacken und „In-Besitz-Nehmen“ seiner Geschenke zuzusehen war ein großes Vergnügen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>